Logo Windlichter Kita

Windlichter

Montessori Kinderladen Hohen Neuendorf

Pädagogik

Grundlegende pädagogische Prinzipien

Rechtliche Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist das Kindertagestättengesetz des Landes Brandenburg (KitaG) mit den in § 3 KitaG aufgeführten Aufgaben und Zielen der Kindertagestätte.

Da die Montessori-Pädagogik für eine „Bildung von Anfang an“ steht, ist es für uns Alltag, mit den „Übungen des Täglichen Lebens“, den Übungen zu „Sinneswahrnehmung“, „Sprachentwicklung und Sprachförderung“ sowie „Mathematik“ und den speziellen Montessori-Materialien den Bildungsauftrag aus der Gemeinsame Erklärung zu Grundsätzen elementarer Bildung in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung im Land Brandenburg des Landes Brandenburg und der LIGA der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege Brandenburg umzusetzen. Die Grundsätze bestimmen die sechs thematisch gegliederten Bildungsbereiche:

  1. Körper, Bewegung und Gesundheit
  2. Sprache, Kommunikation und Schriftkultur
  3. Musik
  4. Darstellen und Gestalten
  5. Mathematik und Naturwissenschaften
  6. Soziales Leben

Nach den Prinzipien der Kosmischen Erziehung (ein Begriff aus der Montessori - Pädagogik, vergleichbar mit "Fächerübergreifendes Lernen") werden im Montessori-Kinderladen die sechs Bildungsbereiche miteinander verknüpft. Zusammenhänge werden so für die Kinder erfahrbar, es entwickeln sich Lernfreude, Forschergeist, Zufriedenheit und Selbstkompetenz.

Schwerpunkte unserer Arbeit sind die bewusste Sprachförderung im Tagesablauf, Rhythmik & musikalische Frühbildung und das Vermitteln mathematischer Vorerfahrungen.

Zusätzlich ermöglichen wir allen Kindern ein erstes „Hineinschnuppern“ in die chinesische und die englische Sprache.

Wie die Naturerfahrung ohne Sprache nicht auskommt und Sprachförderung beim Spielen und Gestalten geschieht, bestehen genauso Zusammenhänge zwischen körperlicher und kognitiver Entwicklung. Erst durch die Verbindung und Durchdringung der Bildungsbereiche kann pädagogische Arbeit gelingen.

Im Montessori-Kinderladen setzen wir auf eine Pädagogik, die sich am Kind orientiert und die selbständiges und selbsttätiges Lernen zulässt. Wir sind bemüht, unsere Kinder auf ihrem Weg zu einem Leben in Selbstverantwortung und Selbstständigkeit, Kreativität und Flexibilität zu begleiten, ihnen zur Selbstfindung des eigenen Lebens- und Lernrhythmusses Freiräume zu schaffen und mitzuhelfen die natürliche Neugier und den individuellen Charakter jedes einzelnen Kindes zu erhalten.

Verwirklicht sehen wir diese Vorstellungen in der von der italienischen Ärztin und Pädagogin Maria Montessori begründeten Pädagogik. Wir stützen uns dabei gleichermaßen auf die dort genannten bewährten pädagogischen Ansätze, wie auf neue Erkenntnisse von Entwicklungspsychologie und Hirnforschung.
Maria Montessori vertraute auf die eigenen Kräfte des Kindes, auf seinen inneren Antrieb und Willen zu lernen. Die Kinder werden von den Erzieherinnen darin unterstützt, aus der Kraft ihrer eigenen Potenziale ihren Weg zu finden und sich zu intelligenten, leistungsfähigen, sowie kooperationsfähigen und hilfsbereiten Menschen mit sicherem Selbstbewusstsein zu entwickeln.

Da jedoch kein Kind ganz allein diesen Weg findet, braucht es außer kognitiven und motorischen Fähigkeiten und Kenntnissen auch soziale Kompetenzen, Imagination und Wertvorstellungen von dieser Welt. Es braucht Vorbild und Begleitung sowie Unterstützung in einer pädagogisch vorbereiteten und geordneten Umgebung. Dann kann es Orientierung finden, selbst seinen Weg zu gehen. Ein zentrales Prinzip der Montessori-Pädagogik ist daher die Freiarbeit: Jedes Kind kann in einer speziell vorbereiteten Umgebung wählen, was und womit es sich beschäftigen will, an welchem Platz es arbeiten will, mit wem es arbeiten will und wie lange es an einer Sache arbeiten will.

Die Erzieherinnen fungieren bei der Montessori-Pädagogik als Beobachterinnen nach dem Grundsatz:

„Folge dem Kind, achte auf die Zeichen, die dir seinen Weg zeigen”

und als Lernbegleiterinnen nach dem zweiten Grundsatz:

„Hilf mir, es selbst zu tun.”

Da unsere Kinder in altersgemischten Gruppen spielen und lernen, unterteilen wir die Spiel- und Lernangebote für die Kinder nicht nach Alter oder Jahrgangsstufen, sondern haben jeden einzelnen Bildungsbereich in Anlehnung an das 3-Stufen-Lektionen der Montessori-Arbeit in 3 Schwierigkeitsstufen unterteilt. Dadurch kann jedes Kind unabhängig von seinem Alter in jedem Bereich nach seinem individuellen Entwicklungsstand gefördert werden. Jedes Kind folgt in jedem Bereich seinem eigenen Lernrhythmus.

Der Grundgedanke ist auch hierbei nach den Prinzipien der Montessori-Pädagogik selbsttätig und selbstständig zu lernen. "Selbst tun" heißt dabei, Wissen nicht bloß zu vermitteln, sondern ein Problem so vorzubereiten, dass eine Lösung wissenswert wird. "Selbst tun" heißt für die Kinder, neugierig sein auf dem Weg in Neuland und Experiment: Jedes soll durch kreative Eigenarbeit entdecken, dass es etwas kann.

Neben den vom Land Brandenburg und der LIGA der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege Brandenburg erarbeiteten 6 thematisch gegliederten Bildungsbereichen spielen in unserem Montessori-Kinderladen selbstverständlich auch die vor allem für die Kleinkind-Entwicklung unverzichtbaren Übungen des täglichen Lebens, die Sinneserfahrungen und die Übungen der Stille eine wichtige Rolle. Im Vordergrund stehen hierbei die Schaffung einer Sicherheit gebenden Atmosphäre, die Vorbereitung einer Anreize und Orientierung liefernden Umgebung sowie eine intensive Förderung und Koordination von Bewegung, Sprache und Sinneserfahrungen.

Pädagogische Verantwortung

Die Planung und praktische Umsetzung der pädagogischen Arbeit liegt in der Verantwortung der Erzieher_innen. Eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen ist das Vertrauen der Eltern in die Kompetenz der pädagogischen Fachkräfte, sowie die Bereitschaft den Erziehungsstil der Einrichtung mitzutragen und auch dem Kind gegenüber zu vertreten.

Windlichter gGmbH
Hochlandstr. 25
16540 Hohen Neuendorf

Öffnungszeiten:
Mo - Do: 7.30 Uhr - 17.00 Uhr
Fr.: 7.30 Uhr - 16:30 Uhr

Kontakt:
Tel.: 03303 401763
Email: sigrid.kraemer@windlichter-kita.de